Personalien

Verbände / Zentralbank

Europäische Zentralbank, Frankfurt am Main. Der Rat der EZB hat Edouard Fernandez-Bollo, Kerstin af Jochnick und Elizabeth McCaul als seine Vertreter für das Aufsichtsgremium der EZB-Bankenaufsicht ernannt; ihre Amtszeit beträgt jeweils fünf Jahre und ist nicht verlängerbar.

Edouard Fernandez-Bollo ist derzeit Generalsekretär der nationalen französischen Aufsichtsbehörde Autorité de contrôle prudentiel et de résolution, die er im Aufsichtsgremium vertritt. Kerstin af Jochnick ist Erste Vizepräsidentin der Sveriges Riksbank. Elizabeth McCaul ist Leiterin Strategie und Interim Chief Executive Officer der Promontory Financial Group Europe. Das Aufsichtsgremium ist für die Planung und Ausführung der bankenaufsichtlichen Aufgaben der EZB verantwortlich. Ihm gehören Vertreter der 19 nationalen zuständigen Behörden an. Vorsitzender des Gremiums ist Andrea Enria, den stellvertretenden Vorsitz hat Yves Mersch inne, der auch Mitglied des EZB-Direktoriums ist.

Privatbanken

Baader Bank AG, Unterschleißheim. Christoph B. Mast wurde von den Aktionären in den Aufsichtsrat berufen. Er folgt Nils Niermann, der zum 1. Juli als Vorstandsvorsitzender zur Sparkasse Neuburg-Rain wechselte. Mast ist ausgebildeter Jurist und bringt Erfahrung u. a. bei den Adressen Dresdner Kleinwort und Allianz Global Investors mit.

 

Bankhaus Bauer AG, Stuttgart. Die Privatbank verstärkt ihren Standort Essen. Liane Bormann unterstützt nun das Team um André Weber, Leiter des Private Bankings. Bormann war zuletzt als stellvertretende Abteilungsdirektorin im Wealth Management der Commerzbank in Düsseldorf tätig.

 

Bethmann Bank AG / ABN Amro, Frankfurt am Main. Für die Betreuung vermögender Privatkunden und institutioneller Kunden vor Ort eröffnet die Privatbank am 1. Januar 2020 eine neue Filiale in Würzburg. Ein Team aus erfahrenen Kundenbetreuern wird gemeinsam mit den Experten der Nürnberger Niederlassung die ganzheitliche Vermögensberatung in Mainfranken übernehmen. Organisatorisch sollen die beiden Teams eng zusammenarbeiten. Die gemeinsame Leitung liegt bei Manfred Richtarsky, Niederlassungsleiter in Nürnberg, und seinem künftigen Stellvertreter in Würzburg.

 

BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Frankfurt am Main. Frank Vogel (46) übernimmt im November 2019 die Rolle des Head of Corporate & Institutional Banking Germany. Er folgt auf Torsten Murke, der unternehmensintern am 1. Juli eine neue Aufgabe als Vice Chairman Global Banking EMEA in Paris angetreten hat. Er berichtet an Lutz Diederichs, CEO BNP Paribas Germany, sowie Yannick Jung, Head of Global Banking EMEA. Vogel kommt von Citigroup, wo er in den vergangenen 19 Jahren unterschiedliche Positionen innehatte.

 

Commerzbank AG, Frankfurt am Main. Stefanie Pietsch ist seit dem 1. Juli Bereichsleiterin Kundenmanagement Wealth Management, eine neu geschaffene Position. Die 41-Jährige berichtet an Bereichsvorstand Andre Carls (Wealth Management & Unternehmerkunden) und steht einem 30-köpfigen Team vor. Pietsch ist seit 2000 bei der Commerzbank und war zuletzt als Abteilungsleiterin für das Vertriebsmanagement Wealth Management in der Zentrale verantwortlich.

Dr. Jan-Philipp Gillmann, Bereichsvorstand im Firmenkundensegment, verlässt die Bank auf eigenen Wunsch, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen. Seine Aufgaben übernahm Dr. Dominik Steinkühler. Der Mitgründer von Lendico war 2017 zur Commerzbank gewechselt und dort bislang bereits für die digitale Transformation im Bereich Firmenkunden verantwortlich.

 

Creditplus Bank AG, Stuttgart. Daniel Eschbach ist neuer Vertriebsvorstand. Der 46-Jährige tritt die Nachfolge von Heinz Tschernisch an, der das Unternehmen zum Ende des vergangenen Jahres verlassen hat. Er wird den gesamten Vertrieb mit den Bereichen Direktgeschäft und Business Partner inkl. Partnerbanking sowie Corporate Finance, Treasury (Händlergeschäft) und E-Finance leiten. Eschbach war bislang in verschiedenen Führungspositionen u. a. bei GE Capital und Targo Commercial Finance tätig. Vor seiner beruflichen Karriere im Finanzwesen war der studierte Betriebswirt als Profifußballer in der Ersten und Zweiten Bundesliga aktiv.

Auslandsbanken

HSBC Bank plc, London. CEO John Flint hat sein Amt Anfang August überraschend niedergelegt. Der 51-Jährige war erst vor eineinhalb Jahren zum Nachfolger von Stuart Gulliver ernannt worden. Verwaltungsratschef Mark Tucker teilte mit, der Schritt sei „im Einvernehmen“ geschehen. Er geht davon aus, dass die Suche nach einem neuen Vorstandschef bis zu einem Jahr dauern könne. Übergangsweise wird deshalb Noel Quinn (57), der Leiter der Welthandelsabteilung, an der Spitze der größteneuropäischen Bank stehen.

 

Julius Bär Gruppe AG, Zürich. Der Verwaltungsrat hat Philipp Rickenbacher per 1. September zum neuen CEO ernannt. Der 48-Jährige ist seit 2004 im Unternehmen und derzeit als Head of Intermediaries & Global Custody der Bank tätig. Zuvor war er verantwortlich für die Entwicklung eines innovativen Beratungsansatzes und ganzheitlicher Vermögensverwaltungslösungen von Julius Bär. Die Ernennung des neuen CEO ist das Resultat der Langzeit-Nachfolgeplanung des Verwaltungsrats. Der seit 2017 amtierende CEO Bernhard Hodler wird zum 31. August von seiner Funktion sowie aus der Geschäftsleitung von Julius Bär zurücktreten. Er wird Rickenbacher und den Verwaltungsrat aber noch bis ins Jahr 2020 hinein unterstützen, um einen reibungslosen Übergangs sicherzustellen.

 

VP Bank Gruppe, Vaduz, Liechtenstein. Der Verwaltungsrat hat Paul H. Arni mit Wirkung zum 1. Oktober zum neuen CEO ernannt. Bis zu Arnis Amtsantritt wird COO Dr. Urs Monstein das operative Geschäft in der CEO-Funktion weiterhin interimistisch ausüben. Paul Arni verfügt über langjährige Bank- und Führungserfahrung sowohl im Front- als auch im Backoffice-Bereich. Seine beruflichen Stationen führten den 54-jährigen Schweizer u. a. zu UBS, Credit Suisse und Julius Bär. Zuletzt war Arni Head Wealth Management Schweiz und Mitglied der Geschäftsleitung der Deutsche Bank (Schweiz) AG. Formal steht die Ernennung noch unter der Zustimmung der liechtensteinischen Finanzmarktaufsicht.

Öffentlich-rechtlicher Kreditbereich

BayernLB, München. Der Vorstand hat beschlossen, Dr. Ulrich Klein (57) mit Wirkung zum 1. September zum Sprecher der Geschäftsleitung der BayernLabo (dem Wohnungsbauförderinstitut des Freistaats Bayern) zu ernennen. Er ist bereits Mitglied der Geschäftsleitung und folgt in seiner neuen Funktion auf Dr. Michael Bauer, der aus Altersgründen aus der BayernLabo ausscheiden wird. Zudem wurde Christian Wunderlich (53) als neues Mitglied der Geschäftsführung berufen.

 

DekaBank Deutsche Girozentrale, Frankfurt am Main. Risikovorstand Manuela Better (58), zuständig für Risikocontrolling, Wertpapier-Fondsrisikocontrolling, Marktfolge, Kredit, Recht sowie Compliance, möchte ihren Ende Mai 2020 auslaufenden Vorstandsvertrag nicht verlängern, wird bis dahin aber im Amt bleiben. Über eine Nachfolgeregelung will der Verwaltungsrat zu gegebener Zeit entscheiden.

 

Landesbausparkasse West, Münster. Der Verwaltungsrat hat den Bankkaufmann und Diplom-Wirtschaftsinformatiker Frank Demmer in den Vorstand berufen. Ab 1. Mai 2020 soll der 45-Jährige in die Führungsriege der LBS aufrücken, wenn sich Vorstandsmitglied Dr. Franz Schlarmann in den Ruhestand verabschiedet.

Genossenschaftlicher Sektor

PSD Bank eG, Köln. Mit Wirkung zum 1. Juli hat der Aufsichtsrat René Königshausen zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Der 43-Jährige ist seit 2008 bei der PSD Bank Köln und seit Juli 2014 Mitglied des Vorstands. Königshausen wird die Geschicke der Bank gemeinsam mit Rainer Michels als Vorstand Betrieb leiten.

Sonstige

Crealogix Holding AG, Zürich. Daniel Bader wird neuer Chief Financial Officer. Er wechselte zum 1. August zu dem Schweizer Anbieter für Banking-Software und wird die neue Position nach einer nicht näher definierten Einarbeitungsphase übernehmen und Mitglied der Gruppengeschäftsleitung werden. Der Betriebswirt Bader verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Finanzbereich, u. a. bei Ernst & Young und PricewaterhouseCoopers. Zuletzt war er als CFO bei der Swisslog Gruppe tätig.

 

HQ Trust GmbH, Bad Homburg. Christian Stadtmüller wird neuer Geschäftsführer des Multi Family Offices und als CFO für die Bereiche Finanzen sowie Investmentcontrolling und Reporting zuständig sein. Stadtmüller arbeitet seit 2009 für das Unternehmen, zuletzt als Leiter Investmentcontrolling.

 

Investors Marketing AG, Frankfurt am Main. Seit dem 1. Juli ist Peter Buschbeck (57) neues Vorstandsmitglied. Buschbeck war über 20 Jahre in Vorstandspositionen in Deutschland tätig, u. a. als Vorstandsvorsitzender der SEB sowie bis Ende 2018 Vorstand Privat- und Geschäftskunden bei der UniCredit Bank.

 

Loanboox GmbH, Köln. Mit Wirkung zum 24. Juli wurde Jan Eibich, zuvor in leitender Funktion bei der Hamburg Commercial Bank (ehemals HSH Nordbank) tätig, zum zweiten Geschäftsführer bestellt. Er leitet gemeinsam mit Ralf von Cleef das operative Geschäft des FinTechs in Deutschland. Während sich von Cleef überwiegend mit regulatorischen Themen beschäftigt, verantwortet Eibich die Bereiche Sales und Business Development.

 

Moneyou, Frankfurt am Main. Mit Bas Boelhouwers steht ein neuer CEO an der Spitze der Online-Plattform, die eine 100-prozentige Tochter der niederländischen ABN AMRO Bank N.V.ist. Er folgt auf Liesbeth Rigter, die sich nach acht Jahren bei Moneyou, seit 2015 als CEO, neuen Aufgaben widmen wird. Boelhouwers war zuletzt COO im Management-Team des Unternehmens.

 

Schroder Investment Management GmbH, Frankfurt am Main. Peter Arnold ist neuer Vertriebsleiter der im letzten Jahr neu gegründeten Alternative Sales Unit. Arnold arbeitete zuletzt als Global Head of International Fund Distribution für Citi.

 

Schroders Investment Management (Switzerland) AG, Zürich. Der britische Asset Manager hat seine seit 2013 bestehende Beteiligung an der Beratungsgesellschaft Secquaero Advisors AG auf nun 100 Prozent erhöht. Nach der vollständigen Übernahme wird Secquaero in den Private-Assets-Bereich der Mutter inte-griert, und die Teams werden unter der Leitung von Dirk Lohmann, Head of ILS, zusammengeschlossen. Die neue ILS-Abteilung wird ihren Sitz in Zürich haben und unter dem Namen Schroder Secquaero tätig sein.

 

State Street Corporation, Boston. Jörg Am-brosius ist als Nachfolger von Liz Nolan zum neuen Leiter für das Geschäft im Wirtschaftsraum Großbritannien, Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) ernannt worden. Ambrosius erhält einen Sitz im Management Committee des Vermögensverwalters.

Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv