Personalien

Verbände und Zentralbanken

Bankenverband Hessen e. V., Frankfurt am Main. Die Mitgliederversammlung hat Dr. Bettina Orlopp mit Wirkung zum 1. April zur neuen Vorsitzenden gewählt. Orlopp verantwortet seit 2016 im Vorstand der Commerzbank AG die Ressorts Recht, Personal und Compliance. Davor war sie bei der Bank Bereichsvorstand für Konzernentwicklung und Strategie und Partnerin bei McKinsey und Company.
An der Spitze des Hessischen Bankenverbands folgt Orlopp auf Frank Behrends (Vorstandsmitglied der ODDO-BHF AG), der den Vorsitz nach dreijähriger Amtszeit turnusmäßig niederlegt hat. Er bleibt dem Verband aber erhalten und wird neben Dr. Lutz Raettig (Aufsichtsratsvorsitzender Morgan Stanley Bank AG) und Tilman Wittershagen (Sprecher der Geschäftsleitung Region Mitte der Deutsche Bank AG) stellvertretender Vorstandsvorsitzender des Bankenverbands.
Ebenfalls zum 1. April wurde Sarah Schmidtke als neue Geschäftsführerin des Bankenverbands Hessen bestellt. Sie folgt auf Dr. Jürgen Ziebe, der das Amt seit 2014 innehatte und in den Ruhestand trat. Schmidtke war bisher Leiterin des Frankfurter Büros der European Banking Federation. Zuvor war sie als Finanz-Attaché der Britischen Botschaft in Berlin tätig und hat mehrere Jahre im Investment Banking internationaler Großbanken in Frankfurt, London und Paris gearbeitet.

 

Europäische Zentralbank, Frankfurt am Main. Yves Mersch soll stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsgremiums werden; einen entsprechenden Vorschlag hat der Rat der EZB beim Europaparlament eingereicht. Das Datum der Anhörung des Luxemburgers im Ausschuss für Wirtschaft und Währung steht noch nicht fest, seine Ernennung muss vom Europäischen Parlament gebilligt werden. Seitdem die Amtszeit von Sabine Lautenschläger im Februar abgelaufen war, ist die Stelle vakant.

 

Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen, Frankfurt am Main. Die Verbandsversammlung hat den Oberbürgermeister der Stadt Hanau, Claus Kaminsky (59), einstimmig zum neuen Verbandsvorsitzenden gewählt. Er löst an der Verbandsspitze Stefan Reuß ab, der nun Stellvertreter ist, ebenso wie Andreas Bausewein und Ingo Buchholz.

Privatbanken

comdirect Bank AG, Quickborn. Frauke Hegemann ist ab sofort neuer Chief Operations Officer (COO); die EZB hat ihrer Berufung in den Vorstand zu Anfang April zugestimmt. Die 43-Jährige verantwortet die Bereiche Kundenmanagement, Personal, Recht, Datenschutz & Organisation, Informationssicherheit & Outsourcing-Steuerung sowie die Baufinanzierung & Vorsorge. Darüber hinaus ist sie Mitglied in den Aufsichtsräten der ebase GmbH und der onvista AG. Hegemann ist seit April 2018 bei comdirect und hat ihre Aufgaben als designiertes Vorstandsmitglied bereits in Funktion der Generalbevollmächtigten wahrgenommen. Zuvor war die gelernte Bankkauffrau in unterschiedlichen Management- und Führungsfunktionen bei der Commerzbank tätig.

 

Commerzbank AG, Frankfurt am Main.  Stephan Müller, zuvor Bereichsvorstand Group IT, übernimmt zum 1. Juli die Leitung des Transaction Bankings. GTB soll künftig ein eigenständiger Bereich innerhalb des Firmenkundensegments werden, das bedeutet, Müller berichtet an Firmenkundenvorstand Michael Reuther. Der möchte die Bank (wie berichtet) im Spätsommer verlassen und seinen Vertrag nicht verlängern. IT-Experte Müller wechselte im Jahr 2009 im Zug der Übernahme von der Dresdner Bank zur Commerzbank.

 

DekaBank, Frankfurt am Main. Dr. Georg Stocker (54) wird mit Wirkung zum 1. Januar 2020 neuer Vorsitzenden des Vorstands des Instituts. Stocker ist seit August 2012 Mitglied des Vorstands der Bank. Im Oktober 2015 wurde er zum stellvertretenden Vorsitzenden des Vorstands bestellt. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei Sparkassen und Landesbanken.
Zudem ist Daniel Kapffer (51) mit Wirkung zum 1. Mai 2019 zum Mitglied des Vorstands bestellt worden. Kapffer ist seit 2014 bei der Deka und aktuell als Generalbevollmächtigter und Chief Operating Officer (COO) für die Bereiche Geschäftsservice, IT und Organisationsentwicklung verantwortlich.

 

ING Deutschland, Frankfurt am Main. Der Generalbevollmächtigte Norman Tambach wurde als neuer Finanzvorstand der ING in Deutschland bestellt. Er verantwortete bislang das Financial Accounting & Regulatory Reporting der Bank. Der 46-Jährige war zuvor als Group Controller für die ING Group tätig. Tambach startete seine Karriere bei KPMG und durchlief dort zahlreiche internationale Stationen. 2013 wechselte er zur ING Group und ist zudem Aufsichtsratsmitglied der ING Bank in Polen.
Amtsvorgänger Remco Nieland (60) steigt innerhalb der ING Group auf und übernahm zum 1. April die Funktion des CFO für die „Challengers & Growth Markets“ innerhalb der ING Group. Zu diesen Wachstumsmärkten zählt die Bank u. a. Deutschland, Österreich, Spanien, Polen, Rumänien und die Türkei.

 

Südwestbank AG, Stuttgart. Daniel Cottu nahm zum 1. April seine Arbeit im Private-Banking-Team auf. Der 36-Jährige kam von der Volksbank Donau-Neckar, wo er zuletzt vermögenden Privatkunden zur Seite gestanden hatte. Der gelernte Bankkaufmann und Bankfachwirt absolvierte an der Frankfurt School of Finance & Management seinen Abschluss als Bankbetriebswirt.

Auslandsbanken

Credit Suisse Group AG, Zürich. Daniel Wild wird die neu geschaffene Rolle des Managing Director und globalen Leiters Environmental, Social and Governance (ESG) Strategy übernehmen. Er kommt von RobecoSAM, wo er Co-CEO im Bereich der nachhaltigen Vermögensverwaltung war. Wild soll die ESG-Aktivitäten der Bank stärken und erweitern. Er übernimmt die Verantwortung für die Entwicklung von ESG-Produkten und -Dienstleistungen, die Weiterentwicklung des ESG-Konzepts der Credit Suisse und die weltweite Integration von ESG-Aspekten in den Divisionen der Bank.

 

GCA Altium, Zürich. Der europäische Geschäftsbereich der globalen Investmentbank GCA erweiterte seinen Beirat im Schweizer Markt am 2. April um Ronald Sauser als Senior Advisor. Sauser verfügt über fundierte Erfahrung in der M&A-Beratung und 35 Jahre Berufspraxis. Am Unternehmensstandort Frankfurt wurden mit Wirkung zum 1. März die beiden langjährigen Mitarbeiter Raiko Stelten und Thorsten Weber zu Managing Directors ernannt.
Julius Bär Gruppe AG, Zürich. Romeo Lacher wurde als neuer Präsident des Verwaltungsrats gewählt, seine Amtszeit beträgt zunächst ein Jahr. Lacher ist derzeit noch Verwaltungsratspräsident der SIX-Group. Zudem wurden Eunice Zehnder-Lai und Olga Zoutendijk als neue Mitglieder in den Verwaltungsrat gewählt.

 

Silicon Valley Bank, Frankfurt am Main. Erin Platts wurde zur Head of EMEA und Präsidentin der UK Branch ernannt. Platts folgt auf Phil Cox, der als Chief Operating Officer der Muttergesellschaft SVB Financial Group in das Headquarter im kalifornischen Santa Clara wechselt. Platts startete ihren Werdegang 2007 bei der SVB in Boston, bevor sie 2007 in das Londoner Büro der Bank wechselte. Zuletzt war sie Head of Relationship Banking Europe, im Fokus ihrer neuen Aufgaben steht das Wachstum der Bank auf dem europäischen Markt. Zum Nachfolger in Platts bisheriger Rolle wurde Simon Bumfrey ernannt. Er kam 2017 als Head of Technology Banking UK & Ireland zur SVB.

 

Société Générale Bank & Trust, Ndl. Deutschland, Frankfurt am Main. Die Vermögensverwaltungssparte der französischen Großbank eröffnet eine Repräsentanz in Frankfurt. Ihr steht Petra Mennong als Leiterin vor. Sie war zuvor für die UBS Deutschland AG tätig sowie bei Vontobel und der Bank Safra-Sarasin Deutschland Teil des Managements. Zu ihren Hauptaufgaben gehört die enge Zusammenarbeit mit Privatkunden. Der strategische Plan des Société Générale Private Banking Netzwerks sieht vor, das Wachstum in den wichtigsten europäischen Märkten von Luxemburg aus zu fördern. Vor Frankfurt war 2017 bereits eine Niederlassung in Mailand eröffnet worden.

Öffentlich-Rechtlicher Kreditbereich

BayernLB, München. Der Aufsichtsrat der BayernLB hat Stephan Winkelmeier zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Instituts bestellt. Der 51-Jährige Regensburger wird sein neues Amt spätestens zum 1. August antreten. Bis dahin wird die Bank weiterhin von Dr. Edgar Zoller interimistisch geführt, der nach dem Amtsantritt von Stephan Winkelmeier in seine Funktion als stellvertretender Vorstandsvorsitzender zurückkehren wird. Winkelmeier ist derzeit Vorstandssprecher der FMS Wertmanagement und gehört dem Führungsgremium der bundeseigenen Abwicklungsanstalt für die verstaatlichte Hypo Real Estate an. Bereits in den Jahren von 2010 bis Anfang 2014 war Winkelmeier als Vorstandsmitglied bei der BayernLB tätig und verantwortete die Bereiche Finance und Operations. Vorherige Karrierestationen waren die HypoVereinsbank und die Bank Austria.

 

KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main. Dr. Stefan Peiß (49) ist für weitere fünf Jahre bis zum 31. Dezember 2024 zum Vorstandsmitglied der KfW bestellt worden. Der promovierte Betriebswirt Peiß wurde erstmals zum 1. Januar 2016 in den Vorstand berufen. Als Chief Risk Officer (CRO) verantwortet er weiterhin das Kreditrisikomanagement, das Risikocontrolling sowie den Aufgabenbereich Compliance.

 

Sparkasse KölnBonn, Köln. Dr. Andreas Dartsch wird neues Vorstandsmitglied der Sparkasse KölnBonn und verantwortlich für die Bereiche Gesamtbanksteuerung, Finanzen, Compliance und Recht. Der 50-Jährige soll sein neues Amt spätestens zum 1. Oktober antreten. Aktuell ist Dartsch noch als Bereichsleiter Finanz- und Risikocontrolling sowie Projekt-Management-Office beim Bankhaus Metzler in Frankfurt tätig. Seine bisherigen Stationen führten ihn u. a. in die National-Bank AG in Essen, zum Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Cie. und zur Norddeutschen Landesbank Girozen-trale in Hannover. Daneben lehrte Dartsch als Professor für Betriebswirtschafts- und Banklehre sowie Finanzwirtschaft an der Fachhochschule der Wirtschaft in Mettmann.

Genossenschaftssektor

Münchener Hypothekenbank eG, München. Der Aufsichtsrat hat sein Mitglied Dr. Hermann Starnecker (Vorstandssprecher der VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu) zu seinem neuen Vorsitzenden gewählt. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist nun Gregor Scheller (Vorstandsvorsitzender der Volksbank Forchheim). Zudem wählte die Vertreterversammlung der MünchenerHyp Anna Herzogin in Bayern (Unternehmerin) und Thomas Höbel (Vorstandssprecher Volksbank Raiffeisenbank Dachau) neu in den Aufsichtsrat. Ausgeschieden sind der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Wolfhard Binder und Dr. Peter Ramsauer, MdB.

 

Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG, Bielefeld. Zum 1. April zog Ulrich Scheppan (48) in den Vorstand ein und übernahm den Geschäftsbereich Vertrieb. Dieses Ressort lag bislang im Verantwortungsbereich von Thomas Sterthoff. Der langjährige Vorstandsvorsitzende wird zum 1. Juli im Alter von 63 Jahren in den Ruhestand gehen. Scheppan war zuvor bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam für das Firmenkundengeschäft zuständig.

Sonstige

AQR Capital Management, LLC, Greenwich Ct. Der amerikanische Investmentmanager baut eine Niederlassung in Frankfurt am Main auf, um deutsche Kunden besser betreuen zu können. Das lokale Team wird geführt von Dr. Axel Weiss, Managing Director und Leiter des deutschen und österreichischen Vertriebs. Um die Präsenz in Europa auszubauen, arbeitet das deutsche Team eng mit der Londoner AQR-Niederlassung zusammen.
Avaloq Sourcing (Europe) AG, Zürich. Christian Gosch ist seit dem 1. März Verantwortlicher für IT und Operations im Vorstand des FinTech-Unternehmens, das die deutschen Aktivitäten der Avaloq Gruppe verantwortet. Mit seinem internationalen Projektteam managt der Österreicher das große Kernbanken-Projekt bei der Deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) mit Hauptsitz in Düsseldorf.

 

BMO Global AM, Ndl. Deutschland, Frankfurt am Main. Der Vermögensverwalter hat Jürgen Florack zum Managing Director und Leiter des Vertriebs für institutionelle Kunden in Deutschland ernannt. Florack verfügt über mehr als 20 Jahre Branchenerfahrung, u. a. bei J.P. Morgan, Helaba Invest und bei der UBS. Zuletzt war er als Geschäftsführer und Leiter Institutioneller Vertrieb für den Schweizer Vermögensverwalter GAM tätig. Florack folgt auf Claus Heidrich, der nach 18 Jahren als Leiter Vertrieb institutionelle Kunden in den Ruhestand geht.

 

Capco GmbH, Frankfurt am Main. Heiner Hoefer ist neuer Partner der Management- und Technologieberatung. Er leitet seit dem 1. April den neu gegründeten Bereich AGS Insurance. Hoefer ist in seiner bisherigen Karriere u. a. für Allianz, Oliver Wyman sowie KPMG tätig gewesen. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Transformation von Geschäftsprozessen in der Versicherungsbranche durch die Digitalisierung.

 

DJE Kapital AG, Pullach. Seit Mitte März verstärkt Richard Schmidt als Leiter Absolute Return den Bereich Fondsmanagement & -handel. In der neu geschaffenen Position ist der 42-Jährige verantwortlich für strategisches Management und ganzheitliche Betreuung von Absolute-Return-Mandaten. Er berichtet direkt an Vorstandsmitglied Dr. Ulrich Kaffarnik.

 

Finanz Informatik Technologie Service GmbH & Co KG, Haar. Dr. Jochen Möller wurde zum 1. Februar in die Geschäftsführung berufen. Möller verantwortet die Bereiche Design, Transition / Transformation und Produktion Anwendungen. Zuvor war er fast zehn Jahre als Global Head of Infrastructure bei der Commerzbank tätig.

 

Honovi Invest GmbH, Frankfurt am Main. Die Vertriebs- und Wertpapierspezialisten Jörn Schiemann (47) und Christian Brockhoff (32) machen sich selbstständig mit einem auf institutionelle Anleger ausgerichteten Fonds- und Finanzanlagenvertrieb. Schiemann leitete zuvor im Treasury der IKB Deutsche Industriebank das Team der Privatkunden und Retailprodukte zur Refinanzierung der Bank, Brockhoff kommt von der Bank Vontobel Europe, wo er die letzten Jahre Derivate über verschiedene Assetklassen vertrieben hat.

 

La Française Asset Management GmbH, Frankfurt am Main. Der Aufsichtsrat hat mit Wirkung zum 18. März Aurélie Fouilleron Masson zur Geschäftsführerin ernannt. Sie ist seit 2007 in verschiedenen Positionen innerhalb der Gruppe tätig, u. a. als Head of Business Development Central Europe. Fouilleron Masson hat einen Master-Abschluss in Strategic Marketing von Sciences Po, Paris. Als Geschäftsführerin wird sie für die Entwicklungsstrategie des Unternehmens in Deutschland verantwortlich sein.

 

Loanboox GmbH, Köln. Ralf von Cleef wurde mit Wirkung zum 11. April zum neuen Geschäftsführer in Deutschland ernannt. In seiner Position soll von Cleef das Wachstum der Kommunalfinanzierungsplattform weiter vorantreiben. Sein Vorgänger, Andreas Franke, wird das Unternehmen Ende Juni verlassen, ihm als Aktionär aber weiterhin verbunden bleiben.
Lünendonk & Hossenfelder GmbH, Mindelheim. Gründer Thomas Lünendonk (65) beendet seine Tätigkeit als Senior Advisor und legt die Zukunft des 1983 von ihm gegründeten Familienunternehmens in die Hände der nächsten Generation. Die Geschäftsführung des Marktforschungs- und Beratungshauses verantworten wie bisher Jörg Hossenfelder und Jonas Lünendonk.

 

Lunis Vermögensmanagement AG, Frankfurt am Main. Niederlassungsleiter der zum Jahresbeginn eröffneten Dependance in Stuttgart ist Family-Office-Experte Artur Monta-nhas. Der 44-Jährige, der von der Südwestbank-Tochter Vertiva kam, nahm seine Tätigkeit als Partner am 1. April auf und wird sich u. a. auf das Geschäft für Kunden mit liquidem Vermögen ab 5 Mio. Euro fokussieren.

 

Schroder Investment Management GmbH, Frankfurt am Main. Thomas Pohlmann ist seit dem 1. April Alternatives Director und soll das Geschäft für nicht-börsengehandelte Anlagen in Deutschland forcieren. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist die Betreuung und Beratung institutioneller Investoren zum Thema Immobilieninvestments. Pohlmann war zuvor für verschiedene namhafte Finanzunternehmen tätig.

 

Scope Ratings GmbH, Berlin. Dierk Brandenburg hat im April als Head of Financial Institutions die Führung des aus acht Analysten bestehenden Banken-Teams übernommen. Er berichtet direkt an die beiden Geschäftsführer Torsten Hinrichs und Guillaume Jolivet. Brandenburg verfügt über mehr als 25 Jahre Kapitalmarkterfahrung; seine Laufbahn führte ihn u. a. zur Deutschen Bank und zu Fidelity International in London. Sein Vorgänger, Sam Theodore, wechselt innerhalb der Scope Group. Er verantwortet künftig als Head of Credit Research den Ausbau des Research- und Dienstleistungsangebots für institutionelle Investoren.

 

SIX Group, Zürich. Romeo Lacher, der dem Verwaltungsrat seit 2008 angehört und seit Anfang 2017 Präsident ist, wird spätestens zur Generalversammlung 2020 aus dem Verwaltungsrat zurücktreten. Er wird Verwaltungsratspräsident der Julius Bär Gruppe und will sich mittelfristig auf diese Funktion konzen-trieren. Bei SIX läuft die Suche nach einem Nachfolger.

 

Sparkassen-Finanzportal GmbH, Berlin. Oliver Hepfner ist neu in die Geschäftsführung eingetreten. Der 40-Jährige kommt von Global Blue. Hepfner folgt auf Norbert Feldhaus, der sein Mandat bereits zum Jahresende 2018 niedergelegt hat.

 

Universal-Investment-Gesellschaft mbH, Frankfurt am Main. Christian Reitz ist seit dem 1. April Head of Digital Transformation. Er kommt von Union Investment, wo er bereits eine ähnliche Rolle innehatte. In seiner neu geschaffenen Funktion ist er für die Digitalisierungsstrategie der Universal-Investment-Gruppe und die Implementierung neuer Technologien, Lösungen und relevanter Services verantwortlich. Darüber hinaus baut er zusammen mit dem Innovationsmanager Kooperationen mit FinTechs und RegTechs auf. Zudem wird Reitz neben Stefan Krapf zweiter Geschäftsführer der Konzerntochter Universal-Investment-IT Services.

Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv