Überlebenskampf deutscher Banken
Zunehmender Rückzug vom „Human Touch“

Mehr als jede dritte Bank in Deutschland geht davon aus, dass sie persönliche Services im Privatkundengeschäft innerhalb der nächsten zehn Jahre nicht mehr anbieten wird. Als Grund dafür sehen die Kreditinstitute die rapide Veränderung von Kundenverhalten und -erwartungen, die traditionelle Bankdienstleistungen obsolet machen. Einer internationalen Studie von Avanade zufolge, deckt sich dies mit der überwiegenden Meinung deutscher IT- und Digital-Entscheider, dass disruptiver Wettbewerb das traditionelle Bankwesen überholt hat. Dabei sieht sich etwa die Hälfte bereits einer größeren Konkurrenz durch FinTech Start-ups ausgesetzt. Der Einstieg der Tech-Giganten wie Amazon, Google und Facebook in den Bankensektor wird als größte langfristige Bedrohung in puncto Marktanteil sowie Profitabilität eingeschätzt.

65 Prozent der in Deutschland Befragten räumen zudem ein, dass es Nachholbedarf bei der Bereitstellung innovativer und personalisierter digitaler Möglichkeiten gibt, die Kunden von ihnen erwarten. Ob sie im Bankensektor auch künftig erfolgreich bestehen können, hängt für deutsche und europäische IT- und Digital-Entscheider davon ab, wie schnell sie Budgets für Projekte vergeben können, die sich mit zunehmend digitalen Konsumentenanforderungen befassen. Die Investition in neue Technologien steht dabei an der Spitze ihrer strategischen Prioritäten. Dennoch macht es den Angaben nach die Betreuung bestehender Alt-Systeme mit circa 19 Prozent des Jahresbudgets fast unmöglich, in Technologien zu investieren, die das Geschäft voranbringen. Dabei sind alle Befragten der Meinung, dass die Modernisierung ihrer IT-Systeme dazu beitragen würde, mit digitalen Konkurrenten Schritt zu halten. So könnten Betriebskosten gesenkt und der Weg für zukünftige Investitionen frei gemacht werden, um im Wettbewerb mitzuhalten.

 

 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
23.11.2017
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv