Kryptowährungen
Zahlungsabwicklung über Visa und Mastercard

Künftig lassen sich virtuelle Währungen wie Bitcoin und Ethereum schnell und sicher per Kreditkartenzahlung erwerben. Masterpayment, einer der führenden Zahlungsdienstleister im E-Commerce, übernimmt hierfür die Abwicklung über Visa und Mastercard auf Bitstamp, einer der größten Börsen für Kryptowährungen. Deren Ankauf beziehungsweise die Auszahlung erfolgt in Euro oder US-Dollar, die Transaktionsgebühren hierfür betragen acht bis fünf Prozent. Dabei werden neben standardisierten Sicherheitsverfahren bei Kreditkartenzahlungen (wie zum Beispiel 3D Secure) auch weitere spezielle Verfahren zur Betrugsverhinderung gewährleistet, die eine permanente Feinabstimmung des Risikosystems und die Überwachung der Transaktion sicherstellen. Die eigene API (Schnittstelle) von Masterpayment ermöglicht eine sichere und nahtlose Integration in die Benutzeroberfläche auf der Bitstamp-Plattform, so dass Zahlungen von Kunden schnell, sicher und komfortabel abgewickelt werden können. Aktuell werden über Masterpayment zunächst Kreditkartenzahlungen über Visa und Mastercard angeboten, weitere Kreditkarten-Anbieter und alternative Zahlungsmöglichkeiten sind in Zukunft geplant.

 

 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
23.11.2017
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv