DSGVO in Cloud-Strategie berücksichtigen
Wie Finanzunternehmen lernen, die Cloud zu lieben
 

Die Finanzindustrie steht an der Schwelle zu einer massiven technologischen Veränderung, die das Zeug dazu hat, althergebrachte Geschäftsmodelle vollständig zu verwerfen. Banken müssen aufholen. Erfolgreich ist, wer es schafft, die Zeit bis zur Marktreife neuer Produkte und technologischer Innovationen am stärk-sten zu verkürzen.

Der Aufstieg von FinTechs (Financial Technology), RegTechs (Regulatory Technology) und InsurTechs (Insurance Technology) hat ein technologisches Wettrennen für Banken und Versicherungen ausgelöst – alles wird schneller und digitaler. Die Folge: „Traditionelle“ Häuser müssen in punkto Digitalaffinität und -durchsetzung massiv aufholen, um weiter gegen die neuen Player zu bestehen. Die Herausforderung liegt künftig im Faktor Geschwindigkeit. 

Die Poleposition in diesem Rennen haben diejenigen Unternehmen, die es am schnellsten schaffen, veraltete IT-Systeme, komplexe Infrastrukturen und schwer zugängliche Daten neu aufzustellen. 

Darüber hinaus gilt es, verkrustete Organisationsstrukturen und altes Silodenken aufzubrechen, um Synergien und Know-how abteilungsübergreifend nutzbar zu machen und somit schneller und flexibler agieren zu können. 

Neue, Cloud-basierte Player drängen in den Markt

Benchmark für die Performance im Teufelskreis aus Wettbewerbsdruck, Regulatorik und veränderten Kundenbedürfnissen ist nicht mehr die eigene Branche: Amazon, Google und Facebook bestimmen in Zukunft das Tempo. Diese Unternehmen haben einen klaren Vorteil: Sie sind Cloud-erprobt. Ihre bereits in anderen Branchen bewährten Innovationen werden so zu einem fundamentalen Treiber für die weitere digitale Umwälzung im Finanzbereich. 

Im Gegensatz zum klassischen IT-Outsourcing ist das Besondere am Cloud-Computing, dass Dienste dynamisch abgerufen werden können und so deutlich besser zur Forderung nach mehr Agilität, Geschwindigkeit und Exzellenz in der Umsetzung fachlicher Anforderungen passen als bisherige Plattformen. 

Deshalb wird die Cloud sukzessive zur Basistechnologie der Digitalisierung im Bankensektor. Dauerte es bei manchen Banken bisher Wochen, bis neue Hard- oder Software-Lösungen durchgängig verfügbar waren, kann dies heutzutage mithilfe der Cloud in Minutenschnelle erledigt werden – und das bei wesentlich geringeren Kosten. Deshalb werden schon bald Finanzinstitute ohne Cloud-Strategie genauso exotisch daherkommen wie solche Unternehmen, die immer noch über keine schlüssige Digital-Strategie verfügen.

(...)

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Fachzeitschrift "die Bank" 05/2018. Die Ausgabe kann im Abo oder einzeln bezogen werden. Zusätzlich kann auch dieser Artikel einzeln bezogen werden.
 Diese Ausgabe kaufen
 Den vollständigen Artikel jetzt online kaufen
Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
25.06.2018
Erschienen in Ausgabe:
05/2018
 Diese Ausgabe kaufen
 Diesen Artikel kaufen
Quelle(n):
Bildquelle: ©lukutin77 | istockphoto.com
Autor/in 
Bernd Harnisch
ist bei Publicis.Sapient als Vice President Strategy & Consulting in diversen Projekten bei Banken tätig. Sein Schwerpunkt sind dabei IT Infrastrukturen und neue Technologien. 
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv