NORD/LB Asset Management AG
Warburg Bank übernimmt Mehrheit

Die M.M.Warburg & CO (AG & Co.) KGaA und die NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale bündeln ihre Asset Management-Aktivitäten in einer Gesellschaft. Dazu werden die Warburg Invest KAG mbH und NORD/LB Asset Management AG in einer Holding zusammengeführt. Das neue, mittelständisch geprägte Unternehmen hat seine Standorte in Hamburg und Hannover und betreut ein Vermögen von mehr als 34 Mrd. Die Warburg Bank übernimmt 75,1 Prozent der Anteile. Über weitere Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart. 

Im Rahmen ihres One Bank-Programms hatte die Landesbank sämtliche Konzerntöchter auf den Prüfstand gestellt. Nun werde sich für die Kunden ein breiteres Produkt- und Dienstleistungsangebot eröffnen, freute sich Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Hinrich Holm. „Mit Warburg bekommen wir einen hochprofessionellen Partner im Asset Management an die Seite.“ Die neue Gesellschaft bietet sowohl Asset Management- als auch Servicing-Lösungen. Zudem sollen zukunftsweisende Strategien wie liquide Alternatives und quantitative Ansätze weiter ausgebaut werden. 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
02.02.2018
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv