HVB baut digitales Angebot weiter aus
Sparpotenzial bei Haushaltskosten

Privatkunden der HypoVereinsbank profitieren ab sofort von einer neuen Service-Partnerschaft mit dem Berliner Unternehmen MoneyMap. In allen Girokonto-Modellen können Kunden erstmals in Deutschland auf Wunsch laufende Verträge identifizieren lassen und bequem zu günstigeren Anbietern wechseln. Nach Anmeldung und Verknüpfung mit dem Online Banking des Kunden erstellt der MoneyMap-Algorithmus anhand der Lastschrift des Nutzers eine Übersicht über Verträge und laufende Kosten. Dies erfolgt über einen sicheren, optionalen Lesezugriffs auf das Konto. Es werden Tarife verglichen und Sparpotenziale aufgezeigt. Auf Wunsch des Kunden übernimmt MoneyMap dann den kompletten Anbieterwechsel von der Kündigung beim alten Anbieter bis zum nahtlosen Übergang in die neue Versorgung. Zunächst für Energieanbieter, wird in naher Zukunft der Vertragswechsel auch auf andere Branchen erweitert, etwa Mobilfunk und Internet.

Mit HVB Home baut die HypoVereinsbank darüber hinaus das Angebot für Kunden und Interessenten in der Baufinanzierung weiter aus. Das neue digitale Angebot deckt dabei alle Phasen zum Thema private Immobilie mit einem einzigen Portal ab: Von der Suche, über das Finanzieren und das Besitzen, bis hin zum Verkaufen. Dabei können die Nutzer aus über 200.000 Immobilienangeboten der Partner Immobilienscout24 und PlanetHome auswählen. Rechentools unterstützen bei der Frage, welche Immobilie sich die Kunden leisten können. Im nächsten Schritt können direkt online und papierlos die Kreditanfrage sowie die dazugehörigen Dokumente digital übermittelt und Gespräche mit Baufinanzierungsexperten per Telefon, Video oder Chat geführt werden. Nach Eingang der Finanzierungsanfrage meldet sich die Bank innerhalb von 30 Minuten zurück. Mit dem Kunden wird dann die Wunschfinanzierung besprochen, um ein passendes Angebot der HypoVereinsbank oder einer der rund 200 möglichen Finanzierungspartner individuell zu finden. Die Nutzer können den Bearbeitungsstatus jederzeit mit einem Finanzierungsstatustool verfolgen.

 

 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
18.04.2017
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv