ESMA
Rating-Oligopol wackelt nicht
 

Der Ratingmarkt in Europa wird nach wie vor von den drei großen internationalen Ratingagenturen Fitch, Moody's Investors Service sowie Standard & Poor's (S&P) beherrscht. Nach einer Marktanalyse der zuständigen Aufsichtsbehörde ESMA (European Securities and Markets Authority) vereinen die drei US-Agenturen zusammen mehr als 87 Prozent des europäischen Ratingmarktes auf sich.

Alle – meist politisch motivierten – Versuche, das Oligopol der drei US-Agenturen aufzubrechen, blieben bislang ohne großen Erfolg. Die deutschen Ratingagenturen Assekurata, Creditreform Rating, Euler Hermes Rating, Feri EuroRating Services, GBB-Rating sowie Scope Credit Rating kommen gemeinsam auf einen Marktanteil von lediglich 2,23 Prozent. Die gesamte Bandbreite der Ratingdienstleistungen, d.h. Bonitätsbewertungen für Unternehmen, Banken, Versicherungen, Staaten, strukturierte Finanzierungen und Pfandbriefe, bietet in Europa neben den großen Drei nur noch die kanadische Ratingagentur DBRS an. Die deutschen Adressen besetzen allenfalls Nischen. So beschränken sich die von Assekurata publizierten Ratings im Jahr 2013 gänzlich auf die Versicherungsindustrie, während Feri EuroRating ausschließlich Länderratings vorgelegt hat. Im Bereich der Unternehmensbewertungen ist die Creditreform Rating AG zwar innerhalb Deutschlands gut positioniert und im Segment der Ratings von Mittelstandsanleihen Marktführer. Europaweit erlangen die Neusser Ratinganalysten mit einem halben Prozent Marktanteil bislang jedoch kaum Relevanz. Von den deutschen Ratingagenturen rangiert mit 0,1 % Marktanteil am unteren Ende die Berliner Agentur Scope.

 

Bildquelle: © Atelier W. - Fotolia.com

 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
17.12.2013
Autor/in 
Stefan Hirschmann
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv