P2P-Markt
Münchner FinTech kooperiert mit Amazon

Der Zahlungsverkehr in Deutschland unterliegt derzeit grundlegenden Veränderungen, mobiles Bezahlen wird dabei immer wichtiger. Das Münchner Start-up Lendstar setzt genau hier an: Als Pionier im Bereich mobiler Zahlungen im privaten Umfeld, weitet das FinTech seinen Service im Bereich P2P aus. In Kooperation mit Amazon können Lendstar-App-Nutzer ab sofort Amazon.de-Guthaben kaufen, um damit beim größten Online-Versandhändler einkaufen zu gehen. Dafür erhalten die Nutzer wiederum einen Cash-Bonus in Höhe von vier Prozent auf das eigene Girokonto gutgeschrieben. Das FinTech bietet mit dieser Zusammenarbeit nicht nur seinen eigenen Nutzern einen Mehrwert, auch alle User von Lendstars Co-Branding-Apps profitieren davon. Zudem setzt sie ein eindeutiges Zeichen in Richtung Wettbewerb. Die Kooperation mit Amazon soll in einem weiteren Schritt erweitert werden.

 

 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
02.08.2017
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv