Top 100 der deutschen Kreditwirtschaft 2014
Keine Bewegung an der Spitze
 

Die Deutsche Bank führt das Ranking der größten deutschen Kreditinstitute weiterhin mit deutlichem Abstand an. Keine Positionsveränderungen im Vergleich zum Vorjahr sind auch unter den Top 10 auszumachen. Seit Ausbruch der Finanzkrise hat sich die deutsche Bankenlandschaft zwar verändert, nun allerdings in weiten Zügen wieder stabilisiert. Deutlich abgeschmolzen sind hingegen die Bilanzsummen der Institute.

Ein Blick auf die Gesamtbranche im Fünf-Jahres-Vergleich zeigt zahlreiche Veränderungen seit Ausbruch der internationalen Finanzkrise. Diverse Institute sind seitdem aus der Rangliste verschwunden, andere in rasantem Tempo aufgerückt. Mittlerweile haben die Positionsveränderungen allerdings stark nachgelassen. Die deutsche Bankenlandschaft ist etwas zur Ruhe gekommen. Das Banken-Ranking auf Basis der Bilanzen per 2013 bietet ein vertrautes Bild: Das Spitzenduo der Branche bilden Deutsche Bank und Commerzbank. Die KfW als größte nationale Förderbank der Welt belegt Platz drei. Danach folgen die DZ Bank, die Unicredit Bank sowie auf den Plätzen sechs bis neun die großen Landesbanken aus Baden-Württemberg und Bayern sowie NordLB und Helaba. Die Postbank belegt unverändert die zehnte Position.

Geringeres Gesamtrisikopotenzial
Der Bankensektor in Deutschland ist – gemessen an seiner Bilanzsumme – zuletzt deutlich kleiner geworden. Der Branchenprimus Deutsche Bank weist per Ende 2013 eine Bilanzsumme von 1. 611 Mrd. € aus. Ein Jahr zuvor waren es noch 2.022 Mrd. €. Die kumulierte Bilanzsumme der zehn größten Banken in Deutschland ist von 5.158 Mrd. € per Ende 2013 auf nur noch 4.372 Mrd. € gefallen. Gemessen an den 100 größten Instituten ist die Gesamtbilanzsumme von 7.795 Mrd. € auf knapp 6.850 Mrd. € gesunken und ergibt in diesem Jahr ein deutliches Minus zum Vorjahr: 12,1 Prozent. Gegenüber den Branchenwerten des Jahres 2008 (9.293 Mrd. €) ist die Bilanzsumme der Top 100 der deutschen Banken sogar um 26,28 Prozent zurückgegangen. Auch angesichts der sinkenden Zahl der Kreditinstitute in Deutschland folgt daraus, dass die Banken im Durchschnitt in den letzten Jahren nicht größer, sondern eher kleiner geworden sind. Die Größe der Institute gilt vielfach als Indikator für ihre systemische Relevanz und damit ihr Risikopotenzial im Krisenfall.

 

»» Top 100 Tabelle in der Ausgabe die bank 8-2014 ««

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Fachzeitschrift "die Bank"

08/2014

. Die Ausgabe kann im Abo oder einzeln bezogen werden. Zusätzlich kann auch dieser Artikel einzeln bezogen werden.
 Diese Ausgabe kaufen
 Den vollständigen Artikel jetzt online kaufen
Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
10.07.2014
Erschienen in Ausgabe:

08/2014

 Diese Ausgabe kaufen
 Diesen Artikel kaufen
Autor/in 
Stefan Hirschmann
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Sie erhalten jeden Monat zwei Newsletter mit aktuellen Beiträgen und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv