Finanzsektor
Grundgehälter steigen leicht an

In diesem Jahr werden die durchschnittlichen Grundgehälter im Finanzsektor voraussichtlich zwischen 1,9 und 2,4 Prozent steigen (siehe Grafik). Die Boni werden sich überwiegend in ähnlicher oder unveränderter Höhe bewegen wie im Vorjahr. Dies zeigt eine aktuelle Mercer-Studie. „Da die Vergütung bei vielen Banken stagniert, müssen Unternehmen ihre Employee Value Proposition verbessern, um ihre Mitarbeiter zu halten und zu motivieren“, kommentiert Vergütungsexpertin Raffaela Stutz die Studienergebnisse. Ansätze, die Mitarbeitern ein breites Spektrum an Anreiz- und Motivationskomponenten bieten, würden dabei immer mehr in den Vordergrund rücken.

In den kommenden zwölf Monaten planen 63 Prozent der Unternehmen darüber hinaus, ihre Vergütungspolicies anzupassen. 38 Prozent möchten ihre Richtlinien zum Elternurlaub konzernweit überarbeiten, während 33 Prozent planen, ihre flexiblen Nebenleistungen für Mitarbeiter anzupassen. Auch das Thema Lohngerechtigkeit rückt immer mehr in den Fokus der Unternehmen, insbesondere in Europa – 40 Prozent der dort ansässigen Firmen planen im kommenden Jahr die Modifikation ihrer Richtlinien für Lohngerechtigkeit.

Doch auch die Nicht-finanziellen Faktoren zur Leistungsbeurteilung werden immer wichtiger, wodurch sich schließlich eine verantwortungsvolle Risikokultur fördern lässt. Leistungsindikatoren aus den Bereichen Conduct, Compliance und Risikomanagement haben infolge der neuesten Regulierungen eine größer werdende Bedeutung: In etwa einem Drittel der Unternehmen weltweit (38 Prozent) können derartige Faktoren im jährlichen Bonusplan sogar finanzielle Kennzahlen überlagern. „Wenn Faktoren wie z. B. das Verhalten des Mitarbeiters maßgeblichen Einfluss auf die variable Vergütung haben, rücken Themen wie Risikomanagement und Compliance stärker in den Fokus. Und die entsprechenden Performance-Kriterien werden zu wirkungsvollen Einflussgrößen“, so Stutz weiter.

 

 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
09.03.2017
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Sie erhalten jeden Monat zwei Newsletter mit aktuellen Beiträgen und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv