Gesellschafter beweisen Vertrauen
Frisches Geld für Scalable Capital

Scalable Capital, das u. a. in Zusammenarbeit mit der ING Deutschland, der Targobank, mit Openbank (Santander Gruppe) und Siemens Private Finance digitale Vermögensverwaltung anbietet, hat in seiner Serie C-Finanzierungsrunde 25 Mio. Euro einsammeln können und weist nun eine Gesamtfinanzierung von 66 Mio. Euro auf. Die Investoren sind BlackRock, HV Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures, die auch zuvor schon Gesellschafter waren. 

Geschäftsführer und Mitbegründer Erik Podzuweit freute sich, das Investment würdige die bisherigen Leistungen und werde das Wachstum beschleunigen. Mit dem frischen Geld werde ins Team investiert. Geplant sind der Ausbau der Entwicklungsabteilung und die Ausweitung des Geschäfts mit Privatkunden, aber auch neue White-Label-Lösungen für Banken, Versicherer und Asset Manager. Für Scalable Capital arbeiten an den Standorten London und München mehr als 100 Mitarbeiter. Das verwaltete Vermögen liegt nach Unternehmensangaben bei über 1,5 Mrd. Euro und mehr als 50.000 Portfolios; pro Kunde würden im Durchschnitt 35.000 Euro verwaltet. (kra) 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
02.08.2019
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere Artikel 
Webkiosk 

Die Zeitschrift

Ausgabe 10/2019

Jetzt online lesen »

 

 

Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv