IT-Messe
Digitale Finanzplattform für Kunden

Deutschlands Geld- und Kreditinstitute stehen im Zuge der Digitalisierung vor großen Herausforderungen. Kunden wollen ihre Bankgeschäfte auch in Zukunft komfortabel abwickeln. Eine digitale Finanzplattform der Sparkassen-Finanzgruppe, die genau dies gewährleistet, war ein zentrales Thema einer Messe in Frankfurt. 

Mehr als 15.000 Besucher informierten sich am Montag auf dem sogenannten FI-Forum 2018 über IT-Lösungen, Banking-Innovationen sowie neueste Technologietrends. Joachim Schmalzl, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) hob die Bedeutung der Plattform-Ökonomie für die Sparkassen-Finanzgruppe hervor: „Wir bauen unsere S-App und unsere Internet-Filiale so aus, dass unsere Kunden alle finanziellen Angelegenheiten über diese eine Plattform erledigen können.“ Die Teilnehmer konnten sich zudem über Neuerungen rund um die Gesamtbanklösung OSPlus informieren und lernten Innovationen für das Banking kennen. Thomas Mang, Präsident des Sparkassenverbandes Niedersachsen und Vorsitzender des Aufsichtsrats der Finanz Informatik, betonte, der Besucherandrang habe gezeigt, wie wichtig das Thema Digitalisierung für das Geschäft in den Sparkassen bereits sei.

Die Finanz Informatik (FI) mit Sitz in Frankfurt am Main ist der zentrale IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe. Die FI veranstaltet ihre Hausmesse in einem zweijährigen Turnus. Das nächste Forum findet im November 2020 erneut in Frankfurt am Main statt. (ud)

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
28.11.2018
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv