Blockchain-Plattform
Digitale Abwicklung von Schuldscheindarlehen

Die Banken DekaBank, dwpbank, DZ Bank und Helaba starten gemeinsam eine Blockchain-Plattform für die Ausgabe von Schuldscheinen. Mit der Plattform finledger gelang es den Instituten erstmals, die Abwicklung der Emission von Schuldscheindarlehen ausschließlich digital durchzuführen. Bei dem Projekt kooperierten die Institute mit dem IT-Dienstleister adesso. Die Banken etablierten damit erstmals einen Marktstandard für die digitale Abwicklung von Schuldscheindarlehen und stellten eine institutsübergreifende Plattform zur Verfügung, teilte der IT-Dienstleister mit.

Die Blockchain-basierte Plattform finledger biete die Möglichkeit, alle Stufen der Emissionsabwicklung einschließlich Geschäftsbestätigung und Urkundenerstellung digital durchzuführen. Die Plattform reduziere die Einzelschritte im Vergleich zum bisherigen mehrstufigen Prozess um mehr als 50 Prozent. Die hochgradig manuelle, zeitintensive Abwicklung werde damit vereinfacht und beschleunigt. So sei es für die Abwicklung der Emission von Schuldscheindarlehen nicht länger nötig, Dokumente physisch zu verwahren oder Wertsendungen zu verschicken. Einzelne Prozessschritte könnten über finledger nun sekundenschnell ausgeführt werden. (ud)

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
29.05.2019
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere Artikel 
Webkiosk 

Die Zeitschrift

Ausgabe 06/2019

Jetzt online lesen »

 

 

Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv