Internationale Expansion im Fokus
Deutsche Börse baut Angebot für Start-ups aus

Das Deutsche Börse Venture Network erweitert sein Angebot und öffnet sich für Start-ups in der Frühphase, die bereits eine erste Seed-Finanzierung abgeschlossen haben und die notwendigen Aufnahmekriterien erfüllen. Bislang stand die Plattform, die aktuell über 130 Unternehmen mit mehr als 240 Investoren aus aller Welt verbindet, nur Start-ups in späteren Wachstumsphasen offen. Der Service Venture Match, mit dem Start-ups bei Finanzierungsrunden gezielt mit Investoren zusammengebracht werden, ist damit künftig bereits ab einer Finanzierungssumme von 1 Mio. € verfügbar. Um auch international weiter zu wachsen, wird der Vertrieb auf Österreich, die Niederlande, Frankreich und Polen ausgeweitet. „Das Deutsche Börse Venture Network soll die führende Plattform für Start-ups in Europa werden“, betont Eric Leupold, Head of Pre-IPO & Capital Markets bei der Deutschen Börse. Im Zuge des Ausbaus wurden zudem die Mitglieds-Modelle angepasst: Start-ups mit einer abgeschlossenen Seed-Runde werden dem Modell ‚Early Select‘ zugeordnet, das Modell ‚Prime Select‘ richtet sich an Unternehmen mit abgeschlossener Series-B-Finanzierung. 

 

 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
11.05.2017
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv