Monatsbericht
Bundesbank warnt vor Rezession

Die Deutsche Bundesbank rechnet in den nächsten Wochen nicht mit einer Erholung der Wirtschaft. „Die deutsche Konjunktur bleibt voraussichtlich auch im Sommer 2019 schwunglos“, teilte die Notenbank in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht mit. Die gesamtwirtschaftliche Leistung könne erneut leicht zurückgehen. Ausschlaggebend hierfür sei der weiter anhaltende Abschwung in der Industrie. Derzeit sei zu erwarten, dass die industrielle Erzeugung auch im laufenden Jahresviertel merklich schrumpfen werde. So gingen bei den Firmen den Angaben zufolge im Frühjahr deutlich weniger Aufträge ein als im bereits schwachen Vorquartal. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) war bereits im Zeitraum von April bis Juni gegenüber dem ersten Quartal um 0,1 Prozent gesunken. Ökonomen sprechen bei zwei Minus-Quartalen in Folge von einer Rezession.

Wie es weiter hieß, spielten für den Rückgang des BIP im Frühjahr mehrere Faktoren eine Rolle. Zum einen hätte sich, vor dem Hintergrund gesunkener Nachfrage aus dem Ausland, der Abschwung in der Industrie sogar noch etwas verstärkt. Hierzu trage bei, dass der zunächst für Ende März angesetzte Brexit-Termin im Vereinigten Königreich umfangreiche Vorratskäufe im Winter zur Folge gehabt hätte. Daher seien im Frühjahr die Ausfuhren dorthin besonders schwach ausgefallen. Zum anderen hätten Sondereffekte, die die Konjunktur im ersten Quartal gestützt hatten, die grundsätzlich noch intakten binnenwirtschaftlichen Auftriebskräfte im Frühjahr spürbar gebremst. So sei die Bauproduktion kräftig gefallen, nachdem sie im Winter witterungsbedingt stark gestiegen sei, hieß es im Monatsbericht. (ud)

Lesen Sie hier den vollständigen Monatsbericht der Bundesbank.

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
19.08.2019
Autor/in 
Redaktion die bank
Webkiosk 

Die Zeitschrift

Ausgabe 10/2019

Jetzt online lesen »

 

 

Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv