Quotrix
Börse Düsseldorf profitiert von MiFID
 

Die Börse Düsseldorf AG rechnet ab 1. Juli 2014 mit einem deutlich höheren Orderflow. Grund hierfür ist eine Spitzenpositionierung des Market-Maker-basierten Handelssystems der Düsseldorfer Börse in der Best-Execution-Policy der Deutschen WertpapierService Bank AG (dwpbank).

Das elektronische Handelssystem "Quotrix" hat in der jüngsten Analyse aus dem Stand sieben von neun Kategorien bei Inlandsaktien in den wichtigen Kategorien bei den Ordergrößen 5.000 bis 10.000 € und größer als 10.000 € beim DAX, MDAX, SDAX und TECDAX sowie bei sonstigen inländischen Aktien in allen Kategorien gewonnen. Diese Kategorien sind für die deutschen Börsenbetreiber von besonders hohem Interesse, weil rund 75 Prozent der Orderflows inländische Aktien betreffen. Das System der Düsseldorfer Börse wurde Ende 2013 für den ordergetrieben Handel an die dwpbank angeschlossen. Die Transaktionsbank übernimmt für annähernd 1.500 Genossenschaftsbanken und Sparkassen, aber auch für Privat- und Geschäftsbanken die Wertpapierabwicklung. Im Rahmen der EU-Richtlinie MiFID folgen die meisten der angeschlossenen Banken der Vorgabe ihres Abwicklungsinstituts bei der Best-Execution-Policy. Die dwpbank verwaltet rund 5,5 Millionen Wertpapierdepots mit einem Wertpapierbestand von 1.773 Mrd. €. Nach Angaben der Börse Düsseldorf erfolgen rund 90 Prozent der aus klassischer Anlageberatung stammenden Orders über Best Execution. Die derzeit monatlich rund 3.000 über Quotrix abgewickelten Geschäfte sollen in der zweiten Jahreshälfte signifikant zunehmen. Auch die anstehende Neufassung der Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID II) dürfte den börslichen Handel eher befeuern. "Es ist nicht auszuschließen, dass die zunehmende Regulierung den außerbörslichen Markt weiter austrocknet", meint Dirk Elberskirch, Vorsitzender des Vorstands der Börse Düsseldorf. Die MiFID begünstigt einen börslichen und überwachten Handel in einem regulierten Markt, soll den Kunden größtmögliche Transparenz bieten und damit einen Beitrag zur Preisfindung leisten. (DÜSSELDORF, 17.6.2014)

Foto: Bernd Schaller (Bank-Verlag)

 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
17.06.2014
Autor/in 
Stefan Hirschmann
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv