Zahl der Klagen rückläufig
Beschwerden über Anlageberater

Im Mitarbeiter- und Beschwerderegister der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) werden aktuell 129.034 aktiv tätige Anlageberater geführt. Das berichtet der Informationsdienst „heute im bundestag“ (hib Nr. 548) im Bezug auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion im Bundestag. Über diese Berater seien im Zeitraum von November 2012 bis Ende Juni 2018 insgesamt 34.925 Beschwerden eingegangen, so die Antwort der Bundesregierung.

Der Höchststand der Beschwerden lag demnach im Jahr 2013 mit 9.720 Beschwerden, seither sei die Zahl immer weiter zurückgegangen. Im Jahr 2017 waren es noch 4.353. Die BaFin verhängte in diesem Zusammenhang Bußgelder in Höhe von zusammen 138.000 €. Laut Antwort der Bundesregierung wurde es bisher nicht notwendig, Anlageberatern ihre Tätigkeit zu untersagen. 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
26.07.2018
Autor/in 
keine Angabe zum Autor
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv