Appell der deutschen gewerblichen Wirtschaft
BdB für Modernisierung der Unternehmenssteuern

Der Bundesverband deutscher Banken (BdB) hat sich für eine Modernisierung der Unternehmenssteuern in Deutschland ausgesprochen. In einem gemeinsamen Appell der deutschen gewerblichen Wirtschaft fordert der BdB ein international wettbewerbsfähiges Steuerbelastungsniveau aller hierzulande tätigen Unternehmen von maximal 25 Prozent auf Ebene der Gesellschaft. Damit werde die Steuerbelastung der Firmen auf ein international wettbewerbsfähiges Niveau zurückgeführt (OECD-Durchschnitt). Flankierend seien strukturelle Reformen des Unternehmenssteuerrechts notwendig, um den Wirtschaftsstandort zu stärken. 

Als konkrete Einzelmaßnahme wird unter anderem gefordert, den Solidaritätszuschlag für alle Steuerpflichtigen verfassungskonform abzuschaffen. Zudem sollten einbehaltene Gewinne von Personengesellschaften praxisgerecht besteuert werden und die Option zu einer Besteuerung als Kapitalgesellschaft eingeführt werden. Darüber hinaus sollten steuerliche Hürden für Kapitalgesellschaften im Körperschafts- und Umwandlungssteuerrecht abgebaut werden. 

Begründet wird der Vorstoß mit aktuellen internationalen Entwicklungen. Durch Steuerreformen in den USA und in vielen europäischen Ländern stehe Deutschland in Bezug auf die steuerlichen Rahmenbedingungen unter erheblichem Wettbewerbsdruck. Bei der Steuerbelastung der Unternehmen belege die Bundesrepublik weltweit inzwischen einen Spitzenplatz unter den Industrienationen. Nach Berechnungen der OECD und des ZEW gelte dies sowohl für die nominale als auch die effektive Steuerbelastung der Unternehmen. Spielräume für Steuerentlastungen seien vorhanden, hieß es. (ud)

Lesen Sie hier den Appell der deutschen gewerblichen Wirtschaft „Unternehmensteuern modernisieren – Wirtschaftsstandort Deutschland stärken“.

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
06.11.2019
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere Artikel 
Webkiosk 

Die Zeitschrift

Ausgabe 10/2019

Jetzt online lesen »

 

 

Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv