Derivate mit Krypto-Assets als Basiswert
BaFin führt Marktbefragung durch

Immer mehr Investoren verkaufen Derivate auf Kryptowährungen, um auf diese Weise an frisches Kapital zu gelangen. Doch wie sieht es auf diesem Bereich genau aus? Um dies herauszufinden, führt die BaFin eine Marktbefragung zu Derivaten mit Krypto-Assets als Basiswert durch. Ziel der Befragung sei es, ein detailliertes Bild über diesen Markt und dessen mögliche Risiken zu erhalten, teilte die Aufsicht am Donnerstag mit. Die Fragen richteten sich an alle Marktteilnehmer, insbesondere an Anleger, Verbraucherschutzverbände, Anbieter und Emittenten sowie Interessenvertretungen. Stellungnahmen könnten bis Freitag, den 13. Dezember 2019 elektronisch oder postalisch eingereicht werden.

Hintergrund der Aktion sei die stetige Zunahme der Zahl und des Gesamtvolumens an Krypto-Assets – vor allem Kryptowährungen – in den letzten Jahren, hieß es. Mit dem zunehmenden Interesse an Krypto-Assets sei auch das Angebot von Derivaten (Zertifikate und Contracts for Difference - CFD), die auf Krypto-Assetsals Basiswert referenzieren, gestiegen. Zugleich hätten auch internationale Aufsichtsbehörden zum Thema Krypto-Assets vermehrt gewarnt. (ud)

Lesen Sie hier weitere Information zur Marktbefragung zu Derivaten mit Krypto-Assets als Basiswert der Bafin.

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
06.11.2019
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere Artikel 
Webkiosk 

Die Zeitschrift

Ausgabe 10/2019

Jetzt online lesen »

 

 

Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv