Kleine Anfrage
Sanierung der NordLB Thema im Bundestag

Die FDP-Bundestagsfraktion hat an die Bundesregierung eine Kleine Anfrage (19/8250) zur Sanierung der Norddeutschen Landesbank (NordLB) gestellt. Gefragt werde nach Bilanzzahlen und der Entwicklung der notleidenden Kredite, teilte der Informationsdienst „heute im bundestag“ (hib) am Dienstag in Berlin mit. Außerdem hätten sich die Abgeordneten nach der Restrukturierung des Instituts und nach den Details des Übernahmeangebotes durch die Investmentfirmen Cerberus und Centerbridge erkundigt. Die Regierung solle sich zudem generell zum staatlichen Engagement im Bankensektor in Deutschland äußern.

Die NordLB benötigt rasch frisches Geld. Wegen eines schwierigen Geschäfts bei der Schiffsfinanzierung hatte sie Milliardenverluste verzeichnet und braucht wegen EU-Vorgaben mehr Eigenkapital. Größte Aktionäre des Instituts sind die Bundesländer Niedersachsen und Sachsen-Anhalt sowie die niedersächsischen Sparkassen. (ud)

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
19.03.2019
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv