Premiere im Bankenverband NRW
Mit Compeon erstes FinTech an Bord

Im Bankenverband Nordrhein-Westfalen wurde nun Compeon als erstes FinTech-Unternehmen begrüßt. Für den geschäftsführenden Gesellschafter des Mittelstands-Finanzportals, Nico Peters, ist die Aufnahme ein Beweis für die steigende grundsätzliche Relevanz von FinTechs. Darüber hinaus unterstreiche die Maßnahme die besondere Position seines Unternehmens, so Peters: „In einem Bundesland, das bundesweit Spitzenreiter bei Existenzgründungen ist, kommt das einem kleinen Ritterschlag gleich.“ Durch die Geschäftsentwicklung sieht er diese Maßnahmen gerechtfertigt. Compeon habe allein im ersten Quartal dieses Jahres 100 Mio. € an Krediten vermittelt und befinde sich auf Augenhöhe mit großen Sparkassen.
Banken und FinTechs haben gleichermaßen realisiert, dass sie keine Wettbewerber sind, sondern voneinander lernen und gemeinsam gewinnen können. „FinTechs helfen Banken bei der Digitalisierung und Modernisierung, dafür profitieren FinTechs von der Expertise der Banken bei Kundenbeziehungen und Regulierung“, führte Andre Carls, Vorsitzender des Bankenverbands NRW, aus. Insofern sei die Aufnahme eines FinTechs in den Verband nur eine Frage der Zeit gewesen. „Die Finanzcommunity ist in NRW sehr lebendig, den Austausch wollen wir weiter vertiefen. Der Wirtschaftsstandort NRW braucht einen starken Finanzplatz, der mit Innovationen die Unternehmen bei der Digitalisierung begleiten kann“, so Carls. Inzwischen gründeten sogar manche Berliner FinTechs Niederlassungen in NRW, um weiter wachsen zu können.
In NRW ist eine Gast-Mitgliedschaft im Bankenverband seit kurzem auch für Marktteilnehmer außerhalb des Kreises privater Banken möglich. Im Bundesverband deutscher Banken können FinTechs schon seit gut zwei Jahren außerordentliches Mitglied werden. Mehr als 20 Unternehmen sind seither der Einladung gefolgt und können so an der Meinungsbildung in der Branche und am vielfältigen Informationsfluss der privaten Banken teilnehmen.

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
28.06.2018
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv