Neue Statistik der EZB
Immer weniger Banken in Europa

Es gibt immer weniger Banken in Europa: Die Zahl der Kreditinstitute mit Sitz in der EU ist von 3.261 Instituten Ende Juni 2016 auf 3.172 im September 2016 leicht gesunken, wie die EZB mitteilt. Konkret werden 353 Institutsgruppen und 3 110 Einzelinstitute (einschließlich 953 Zweigstellen und Tochtergesellschaften ausländischer Institute) erfasst. Sie decken fast das gesamte Bilanzvolumen des EU-Bankensektors ab. Die Summe der Aktiva dieser Kreditinstitute ist im dritten Quartal 2016 um 2,8 Prozent von 34,94 Bio. € auf 33,97 Bio. € zurückgegangen. Aufgeschlüsselt nach der Größe bleibt es bei 35 Großinstituten, im mittleren Bereich sank die Anzahl um sechs auf 559 Banken. Die meisten Verluste gab es bei den kleinen Banken, hier sank die Zahl von 2.661 im Juni auf 2.578 im September 2016. Im Dezember 2015 waren es noch 2.695 kleine Institute.
Die konsolidierten Bankendaten sind über das Statistical Data Warehouse (SDW) der EZB abrufbar: http://sdw.ecb.europa.eu/browse.do?node=9691144

 

 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
15.02.2017
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv