Finanzwissen bei Jugendlichen
"Hier besteht Handlungsbedarf"

Finanzielle Allgemeinbildung muss bei jungen Leuten vorhanden sein. "Ohne Finanzwissen geht es nicht! Die Jugendlichen müssen den Unterschied zwischen einem Spar - und einem Girokonto kennen und den Zusammenhang zwischen Rendite und Risiko verstehen", betont Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbands im Rahmen der European Money Week. Wie eine Studie des Bankenverbands zeigt, können 75 Prozent der Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren den Begriff "Rendite" nicht richtig erklären.  Allerdings kümmern sich 68 Prozent der Jugendlichen gerne um die eigenen Geldangelegenheiten.

Mit der European Money Week will die Europäische Bankenvereinigung EBF auf das Thema Finanzwisssen von Schülerinnen und Schüler aufmerksam machen. In einem Quiz können die Jugendlichen ihr Wissen unter Beweis stellen. Kemmer weist darauf hin, dass es den Jugendlichen bei Wirtschafts- und Finanzfragen an elementarem Verständnis mangeln würde. "Hier besteht Handlungsbedarf."

Weitere Informationen zum European Money Quiz erhalten Sie hier »     

 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
14.03.2016
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Sie erhalten jeden Monat zwei Newsletter mit aktuellen Beiträgen und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv