Digitalisierung der Bankgeschäfte
Handwerk wünscht weiter persönlichen Ansprechpartner

Im Zeitalter der Digitalisierung erledigen immer mehr Kunden ihre Bankgeschäfte von zu Hause aus. Der Besuch in der Filiale vor Ort hat an Relevanz verloren, wie Studien belegen. Das heißt aber nicht, dass der persönliche Kontakt zwischen Kunde und Berater gar keine Rolle mehr spielt. Was für Privatkunden gilt, gilt erst recht für Firmenkunden mit anspruchsvollen Fragen zur Geschäftsfinanzierung. Was genau erwartet das Handwerk von seiner Geschäftsbank, welche Wünsche existieren, was braucht es nicht? Diese und weitere Fragen richteten die Targobank und das Deutsche Handwerksblatt an die Leserschaft des Branchenorgans.

Demnach wünschen sich 60 Prozent der Befragten von ihrer Geschäftsbank auch zukünftig einen persönlichen Ansprechpartner, für 37 Prozent sei zudem der kurze Weg zum nächsten Filialstandort ein wichtiges Kriterium. Dies korrespondiere mit der Häufigkeit des Vor-Ort-Besuchs, der von etwas mehr als einem Drittel der Befragten mit täglich (7,9 Prozent) beziehungsweise mindestens einmal in der Woche (29,2 Prozent) angegeben werde.

Die individuelle Beratung am Telefon oder in der Filiale sei weiterhin erwünscht –insbesondere dann, wenn es um komplexere Vorgänge wie Finanzierungsanfrage, Anlageberatung oder Beratung zur Altersvorsorge gehe. Gerade bei Finanzierungsanfragen wünschten sich Handwerker schnelle Entscheidungen. Knapp die Hälfte der Befragten, rund 45 Prozent, erwarte eine Zusage innerhalb von maximal zwei bis drei Tagen.

Wie es weiter hieß, steht der Wunsch nach einem persönlichen Ansprechpartner und der Filiale „um die Ecke“ nicht im Widerspruch zum Anspruch der Handwerkerschaft auf digitale Zugänge: Für mehr als drei Viertel der Befragten seien virtuelle Kanäle und Geschäftsprozesse wichtig (36,3 Prozent) oder sogar sehr wichtig (41,7 Prozent). Hierbei gehe es in erster Linie um alltägliche Bankgeschäfte wie der Check des Kontostandes, das Ausführen von Überweisungen oder die Einrichtung eines Dauerauftrags. (ud)

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
22.07.2019
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere Artikel 
Webkiosk 

Die Zeitschrift

Ausgabe 06/2019

Jetzt online lesen »

 

 

Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv