Wettbewerb der Finanzwirtschaft
Gewinnerteam freut sich auf Chicago

Die Gewinner der diesjährigen CFA Institute Research Challenge in Deutschland stehen fest. Unter  ursprünglich neun deutschen Hochschulteams setzte sich das fünfköpfige Team der Frankfurt School of Finance and Management durch. Die Mitglieder des Siegerteams, Marijana Lasic, Patrick Altenried, Julian Debus, Nicolay Schmitt und Dominik Sperzel (Foto) erhalten ein Stipendium in Höhe von 500 € für eine der drei Prüfungsstufen zum Chartered Financial Analyst (CFA), dem führenden Qualifizierungsstandard für eine internationale Karriere in der Finanzindustrie. Darüber treten sie beim EMEA-Finale und – sollten sich sich durchsetzen – beim globalen Finale in Chicago gegen die weltweit besten Studierenden-Teams an. Zu gewinnen sind 10.000 US-$ Preisgeld zugunsten der Hochschule.

Der jährliche  Studenten-Wettbewerb soll fundiertes Finanzwissen und Praxiserfahrung für Nachwuchs-Analysten fördern. Mehr als 15.000 Studierende von über 1.000 Hochschulen nahmen bereits an dieser Bildungsinitiative teil. „Als Unternehmen sind wir darauf angewiesen, hervorragend ausgebildete und engagierte Nachwuchskräfte zu gewinnen. Es ist immer bereichernd zu sehen, wie die Studierenden sich über die Monate hinweg einarbeiten und ihre theoretischen Modelle aus dem Studium in die Praxis übertragen", so Sebastian Frericks, Leiter Investor Relations der Carl Zeiss Meditec AG. Dieses Unternehmen haben die Wettbewerbsteilnehmer unter Realbedingungen analysiert und bewertet.

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
17.02.2016
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Sie erhalten jeden Monat zwei Newsletter mit aktuellen Beiträgen und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv