Anzeige
Report
Die neue Hochphase künstlicher Intelligenz: KI im Banking 2019.
 

Die Finanzindustrie ist am Potential von künstlicher Intelligenz (KI) besonders interessiert, dies liegt einerseits an den Erwartungen ihrer Kunden, regulatorischen Anforderungen und andererseits noch vielmehr an den vorhandenen Datenmengen in den Bankenhäusern – gerade diese kristallisieren sich als wesentlichster Vorteil gegenüber neuen Fintechs heraus.

In der Finanzwelt konnten sich besonders intelligente Maßnahmen zur Fraud Prevention, beispielsweise Kreditkartenbetrug, Geldwäsche oder der Identifikation von digitalen Identitäten (das Ausnutzen von Namensähnlichkeiten zu Betrugszwecken) durchsetzen. Besonders beliebt in der Branche ist zudem die Verarbeitung von Texten im Zuge von Dokument Scanning oder Chat Bots.

Besonders die Nachvollziehbarkeit von Ergebnissen ist oftmals nicht gegeben, woran sich vor allem Aufsichts- und Datenschutzbehörden stoßen. Selbständige Lernprozesse führen im Optimalfall zwar zu vermeintlich korrekten Resultaten, können aber nicht konsequent auf ihre Kausalität und die  zugrundeliegenden Entscheidungsgrundlagen geprüft werden.

Die verschiedenen Branchen, allen voran die Finanzindustrie, können sich auf keinen eindeutigen Tenor einigen, wohin die Reise KI gehen soll. Einigkeit besteht allerdings darüber, dass moderne Lernalgorithmen das Potential haben, die Industrie komplett auf den Kopf zu stellen.

Jetzt den kompletten Text lesen und den aktuellen SDS REPORT downloaden.

Anzeige
Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
07.10.2019
Autor/in 
SDS Software Daten Service
Weitere Artikel 
Webkiosk 

Die Zeitschrift

Ausgabe 08/2019

Jetzt online lesen »

 

 

Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv