Bevölkerungsbefragung
Deutliches Ja für Schulfach "Geld"

Eine große Mehrheit der Deutschen spricht sich für die Einführung eines Schulfachs aus, in dem der Umgang mit Geld gelehrt wird. 85 Prozent der Befragten in der Studie "Digitale Bankservices 2018" befürworten dies – auch als Gelegenheit, einen Überblick über die neuen digitalen Möglichkeiten der Geldverwaltung und Datensicherheit zu erlangen. Zwar sind Online-Banking, kontaktloses Bezahlen und Robo Advisors für viele Deutsche schon vertraut, aber längst nicht alle Kunden sind bereits geübt im Umgang mit intelligenten digitalen Lösungen. Viele Kunden machten sich beispielsweise Gedanken um die Sicherheit ihrer Daten. Unsicherheiten bestehen auch gegenüber Kryptowährungen, die von den wenigsten im Detail begriffen werden. Jeder zehnte Befragte gab zu, nicht zu wissen, was Kryptowährungen eigentlich sind, und fast drei Viertel der Deutschen würden eher nicht mit Bitcoin & Co. bezahlen. 

Belgin Rudack, die Vorstandsvorsitzende der Creditplus Bank, die die repräsentative Studie durchführen ließ, hält mehr Informationen über die neuen digitalen Services für wichtig. Sie erleichterten die Erledigung von Bankgeschäften und die persönliche Finanzplanung. Viele Fragen sollten schon im Schulunterricht behandelt werden. Die Stuttgarter Bank hat damit bereits gute Erfahrungen gemacht. Seit Jahren unterstützen Mitarbeiter Schulen mit speziellen Unterrichtsstunden zum Umgang mit Geld. Generell hilfreich ist das gute alte Haushaltsbuch, das aber nur von einem Drittel der Befragten geführt wird. Aber nur jeder zehnte Befragte nutzt Apps oder eine Cloud, um seine Einnahmen und Ausgaben zu dokumentieren. Hier könnte Schulunterricht in Geldfragen auch dabei helfen, die eigene Finanzplanung zu verbessern. "Schon Schüler sollten wissen, dass der Überblick über die eigenen Ausgaben eine schlichte Notwendigkeit ist", so Rudack. 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
06.09.2018
Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv