Kreditgewerbe
Beschäftigungszahl erneut gesunken

Die Zahl der Beschäftigten im deutschen Kreditgewerbe hat sich im Jahr 2016 um 2,9 Prozent auf 609.100 verringert (Vorjahr: 627.250). Damit setzt sich der seit Jahren anhaltende Personalabbau mit etwas erhöhter Dynamik fort. Zu diesen Ergebnissen kommt der Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes (AGV Banken) in seiner aktuellen Beschäftigtenerhebung.

Im privaten Bankgewerbe ist die Beschäftigtenzahl 2016 um 1,9 Prozent zurückgegangen: Zum Jahresende waren hier rund 166.050 Personen beschäftigt. Dahinter stehen gegenläufige Entwicklungen: Personalaufbau gab es in einzelnen Bankengruppen und Geschäftsmodellen (Privatbankiers, Hypothekenbanken, Konsumfinanzierer, Direktbanken) und bei Experten für Regulierung und für den Aufbau neuer digitaler Geschäftsmodelle. Dagegen setzten sich die Anpassungen im Filialgeschäft fort und sorgten bei den Großbanken insgesamt für einen Beschäftigungsrückgang. Auch bei Regionalbanken und Spezialinstituten war der Personalbestand leicht rückläufig.

Im Gegensatz dazu ist der Anteil von Frauen in Führungspositionen im privaten Bankgewerbe erneut leicht gestiegen und liegt bei einem Drittel. Auch die Teilzeitquote – über alle Beschäftigten hinweg – hat sich abermals erhöht: Ein Viertel der Beschäftigten (25,3 Prozent) arbeitet in Teilzeit, das sind 0,7 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Die Ausbildungsquote im privaten Bankgewerbe folgt hingegen dem insgesamt sinkenden Personalbedarf im Privatkundengeschäft und ist 2016 auf 4,3 Prozent gesunken (Vorjahr: 5,0 Prozent).

 

 

 

Kontakt  
Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
07.07.2017
Quelle(n):

Artikelbild: © iStockphoto

Textquelle: AGV Banken 

Autor/in 
Redaktion die bank
Weitere interessante Artikel 
Artikel abonnieren 
die bank | Newsfeed
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv