Buchtipp
Einflussfaktoren auf das Risikoverhalten von Kreditinstituten
 

Die Weltfinanzkrise im Jahr 2007 hat gravierende Schwächen des Finanzsystems offengelegt. Deutlich wurde, dass das Risikoverhalten von Banken das globale Finanzsystem in eine gefährliche Schieflage brachte. Die Finanzaufsicht und die Politik machten sich daran, mit Regulierungen zur Minderung systemischer Risiken mehr Stabilität in das Finanzsystem zu bringen, um somit neue Krisen zu verhindern.

Doch was hat die verschärfte Aufsicht gebracht? Der Autor stellt die grundsätzliche Frage, ob die Fülle an Maßnahmen dazu geeignet sei, das Risikoverhalten der Banken besser zu steuern und somit das Finanzsystem stabiler zu machen. Um diese Frage zu beantworten, sei es notwendig zu verstehen, was die wesentlichen Treiber für das Risiko einer Bank sind, um darauf aufbauend Rückschlüsse auf die Wirkungskraft der betreffenden Maßnahmen ableiten zu können.

Das Buch bezieht sich auf eine Umfrage der Bundesbank, wonach drei Risiken für deutsche Kreditinstitute von hoher Relevanz sind. Das Migrationsrisiko stellt demnach die potenzielle Wanderung eines Schuldners von einer Ratingstufe in eine darunterliegende dar und drückt eine verschlechterte Zahlungsfähigkeit des Kreditnehmers aus. Das Zinsrisiko beschreibe die Möglichkeit, dass aufgrund von Veränderungen des risikolosen Zinses die Zinsspanne des Instituts leidet oder bilanzielle Abschreibungen entstehen könnten. Und das Spreadrisiko beziffere die Höhe der Risikoprämie, die ein Investor erhält, wenn er Wertpapiere investiert, die nicht als risikolos eingeschätzt werden.

Die Arbeit setzt sich nicht nur mit dem Risiko-umfeld einer Bank auseinander. Die Ausführungen leisten darüber hinaus einen wertvollen Beitrag zum besseren Verständnis für die Funktionsweise und das Risikomanagement von Kreditinstituten.

Raffaele Parise, Karin Fischer Verlag GmbH 2019, 432 S., 57,40 €, ISBN 978-3-8422-4616-4

Diesen Artikel ...  
Artikelinformationen 
Artikel veröffentlicht am:
27.09.2019
Newsletter

die bank | Newsletter

Abonnieren Sie den kostenlosen redaktionellen Newsletter der Fachzeitschrift „die bank“.
Der Newsletter erscheint mindestens einmal im Monat und informiert Sie über aktuelle Beiträge und News.

 Anmeldung

 Newsletter-Archiv